Guia > GUIA > GUIA Geschichte

Was bedeutet der Leuchtturm für uns?

Guia wurde 1992 von einer Gruppe von drei, später vier freiberuflichen Über­setzern gegründet bzw. geformt. Allein durch die Sprachkapazitäten der vier Teilhaber wurden damals folgende Sprachen personell sichergestellt: PTG, GER, ENG, FIN, SWE, FRA.

Portugal erlebte einen Boom, die Struktur der bestehenden Sprachdienstleister entsprach nicht der Nachfrage, Büroraum in Lissabon war unerschwinglich oder schlichtweg nicht vorhanden, und auf einen neuen Telefonanschluss wartete man im Geschäftszentrum teilweise jahrelang ...

lighthouse_b

Daher entschieden sich die drei Teilhaber zur Anmietung einer 4-Zimmer-Wohnung im schicken und modernen Wohnviertel „Costas da Guia“ in Cascais, dessen Name auf einen der beiden ersten Leuchttürme Portugals zurück­zuführen ist, die nach dem Erdbeben 1755 von der portugiesischen Krone wieder in Betrieb genommen wurden - den „Farol da Guia“. [http://pt.wikipedia.org/wiki/Farol_da_Guia_(Cascais)]

Hier stand der Firma alles zur Verfügung, was für den Betrieb eines modernen Büros eigentlich selbstverständlich war: stabile und ausreichende Strom­versorgung (viele Altbauten in Lissabon hatten nur zweiphasige Leitungen ohne Schutzkontakt mit 6- oder 9-Amp.-Sicherungen), mehrere Telefonleitungen ausreichender Kapazität und Stabilität für erste Modems, Faxgeräte etc.

GUIA Leuchtturm
Copyright Courtesy of Nuno Sousa

GUIA Werdegang

Da die Firma von Personen gegründet wurde, die entweder als Ausländer in Portugal lebten oder die selbst mehrere Jahre im Ausland verbracht hatten, bestanden globale Kontakte, so dass man vom Binnenmarkt unabhängig war. Zu den Kunden der ersten Stunde zählten: Oracle, Nokia, Microsoft, Volvo, Harvard, Johnson&Johnson, Roche, Alcatel und viele Maschinenbauer aus Deutschland, Skandinavien und dem Rest Europas.

Auch wurde sofort für andere Agenturen, insbesondere aus Deutschland, England und den USA gearbeitet, und auf der technischen Seite war man ebenfalls wegweisend: Trados (damals noch Translator´s Workbench) wurde ab Version 2 benutzt, Transit ab 2.7. Dazu kamen Déjà Vu, SDLX, Joust, Translation Manager und einige andere Firmware-Produkte.

Da die Beherrschung dieser CAT-Tools natürlich auch von den Freelancern verlangt wurde, hatten wir bei Banco de Palavras sofort hautnahen Kontakt mit der Zukunft der Sprachdienstleistung.

Lighthouse_a

Als wir zum Beispiel 1995 eine Telefonakquise-Aktion bei deutschen Sprachdienstleistern durchführten, die wir aus den Gelben Seiten herausgesucht hatten, arbeiteten ca. 50 % noch ohne Modem und ca. 75 % noch ohne CAT-Tool.
Übrigens arbeiteten wir, Fátima und Gerhard Seiffermann, seit 1995 mit Guia zusammen, und da passt es nur zu gut, dass wir unsere Heirat im Mai 1994 in der Marine-Offiziersmesse feierten, die direkt dem Leuchtturm Farol da Guia angeschlossen ist ...

1998 waren die Büroräume in der Wohnanlage zu klein geworden, und man verlegte den Firmensitz in ein 3-Parteien-Mietshaus in Cascais, in der Travessa Domingos Correia.

In der Folge teilte sich die Firma in drei eigenständige Unternehmen auf: Guia Traduções und Representações Lda. verblieb bei den Gründungspartnern Maikki Stark und José Vila. Der Gesellschafter Francisco de Albuquerque gründete Tradoc Lda. und widmete sich insbesondere der Lokalisierung von Software. Die zuletzt hinzugekommene Partnerin Monique Esteves zog mit ihrer Firma Delta Traduções Lda. nach Parede und arbeitet dort von Ihrer Wohnung aus insbesondere für den französischen Markt.

lighthouse_c

2006, als der Boom vorüber und die wirtschaftliche Situation noch nicht in die aktuelle Dauerkrise abgerutscht war, wurde Guia Traduções e Representações Lda. von uns, den jetzigen Geschäftsführern übernommen. In der Folge veränderten wir die Ausrichtung der Firma von einem Allrounder zu einem auf Portugiesisch und Deutsch / Englisch spezialisierten Single Language Provider (SLP), beschäftigten wieder verstärkt In-House-Übersetzer und konzentrieren uns auf Themen rund um die Technik.

Die Zukunft? Wir möchten weiter wachsen und einer der drei führenden Sprachdienstleister für die Sprachpaare GER -> PTG / PTB werden.